Untitled-124_edited_edited.jpg

BREATHELOVEYOGA

 

LERNE BREATHELOVEYOGA KENNEN

Untitled-139_edited.jpg

Ich schloss 2017 meine Ausbildung zur Ergotherapeutin in München ab.

Anschließend begab ich mich auf eine innere Reise, die mich auch im Außen zu verschiedenen Orten führte.

Von Sri Lanka nach Ecuador, wo ich meine Yogalehrer-Ausbildung im Kaula Tantra Yoga absolvierte und lernte, mich intuitiv und wohlwollend dem eigenen Körper zuzuwenden.

Immer wichtiger wurde die Verbindung zwischen Körper und Geist und das wertfreie Annehmen aller Empfindungen. 

Nachdem ich einige Zeit neurologische Patienten ergotherapeutisch behandelt hatte, wurde der Wunsch immer größer, Yoga noch stärker in meine Arbeit einfließen zu lassen. So führte der Weg mich weiter nach Indien, zu einer 300-Stunden-Yogatherapie-Ausbildung in Rishikesh.

Wieder zurück in München möchte ich Menschen mit und ohne Erkrankung oder körperlicher Einschränkung unterstützen, den eigenen Körper kennenzulernen, zu spüren und anzunehmen und ihn in seiner Heilung zu unterstützen. 

Durch meinen therapeutischen Grundberuf arbeite ich anatomisch und physiologisch basiert. Durch meine langjährige Yogapraxis und meinen eigenen Heilungsweg ist es mir dabei besonders wichtig, einen ganzheitlichen und individuellen Heilungsweg anzubieten.

Kurz gefasst:

ॐ 2009: Beginn meiner Yogapraxis (Anusara, Jivamukti, Vinyasa)

ॐ 2013: Abschluss zur Fremdsprachenkorrespondentin Englisch & Spanisch

ॐ 2017: Abschluss zur Ergotherapeutin

ॐ 2018: Abschluss zur Yogalehrerin (200 Std. Tantra Yoga) in Ecuador

ॐ 2019: Abschluss zur Yogatherapeutin (300 Std.) in Rishikesh, Indien

ॐ seit 2018: Yogalehrerin in München

 

KUNDENBEWERTUNGEN

 

Ich hatte bereits vor einigen Jahren einen Yogakurs besucht, damals hatte ich den Kurs lediglich als sportliche Aktivität betrachtet. Was ich nicht wusste ist, wie sich Yoga auf den Geist und die Seele auswirken kann wenn es richtig angeleitet wird. Durch einen glücklichen Zufall bin ich vor einem Jahr im Cafe Wanderlust auf Nina getroffen und habe erfahren dürfen, was es heißt richtig im Yoga angeleitet zu werden.


Seit dem nehme ich Nina’s Einladungen  zum  „einfach mal man selber sein zu dürfen“ mit Freuden an und übe regelmässig mit ihr die Hatha Yoga Praxis.

Dank Nina sehe ich Yoga nun nicht mehr nur als sportlichen Ausgleich zum alltäglichen Bürojob, sondern eben auch als einen Ausbruch aus der Welt des „Müssens“ und des „Funktionierens“!

Loslassen kann sehr einfach sein!

Danke, liebe Nina!


Ich hoffe, dass unsere Yogagemeinschaft noch sehr lange erhalten bleibt und würde mich freuen, wenn es in Zukunft mal ein Yoga Retreat mit Dir gäbe - die erste Teilnehmerin hast du bereits!



Liebe Grüße

Marina

Untitled-152_edited.jpg

„Lokah Samstah Sukhino Bhavantu“ 

- Mögen alle Lebewesen glücklich und frei sein.

 

KONTAKT


Nimm persönlich Kontakt mit mir auf, um mehr über deinen individuellen Yogatherapie-Weg, offene Klassen und Workshops zu erfahren.

Ich freue mich sehr, dich kennenzulernen!

Danke für's Absenden!